Über mich

Mit meiner Hilfe wirst Du zu einer besseren Version Deiner selbst! Du hast Dein persönliches Wachstum in der eigenen Hand!

Zunächst möchte ich mich bei Dir vorstellen. Meinen Namen kann ich Dir jedoch nicht verraten. Du fragst Dich vielleicht, wieso ich diese Seite anonym betreibe? Das kann ich Dir gerne verraten. Der Grund dafür ist, dass ich spielsüchtig und Polizist bin. Du kannst mich einfach Mo nennen. Mo von Glückszone ist mein Pseudonym und mein Alter Ego. Seit Februar 2015 bin ich jedoch „clean“, also spielfreier Süchtiger. Geheilt kann man bei einer Sucht niemals sagen, denn von einer Sucht kann man nicht geheilt werden. Die Spielsucht ist nicht mit einer Grippe vergleichbar, die irgendwann wieder weggeht. Sie begleitet einen ein Leben lang. Ich habe einen sehr interessanten Beruf, der mir eine große finanzielle Sicherheit bietet. Da diese Sicherheit aber nicht das Wichtigste für mich ist und ich Menschen mit Problemen helfen möchte, habe ich dieses Projekt ins Leben gerufen. Diese Website ist mein Glücksprojekt und ein Teil meiner Selbstverwirklichung. Ich möchte Dich daran teilhaben lassen und wünsche mir, dass Du Dir vielleicht die ein oder andere Anregung aus meinen Beiträgen ziehen kannst. Meine Mission ist es, Spielsüchtige bei ihrem Kampf gegen die Spielsucht zu unterstützen. Ich biete einen Selbsthilfeansatz, den ich erfolgreich an mir selbst, während einer therapeutisch begleiteten Selbsthilfegruppe bei der Caritas, entwickelt habe. Ein weiterer Bereich, der mich seit langem beschäftigt und den ich aus eigener Erfahrung sehr gut beleuchten kann, ist die Angehörigenberatung. Im Laufe der Jahre konnte ich anhand meiner Familie und Freundin sehen, was die Spielsucht bei Angehörigen anrichten kann und wie viel man als Angehöriger doch falsch machen kann. Die Absichten sind sicherlich nur die besten, die Ergebnisse aber leider oft fatal. Aufgrund meines Wissens und meiner Perspektive zeige ich Angehörigen von Spielsüchtige, was sie machen können um a) den spielsüchtigen Angehörigen optimal unterstützen zu können und b) dabei selbst nicht kaputt zu gehen.

Lass mich Dir noch einmal kurz erklären, wer ich bin und was ich hier mache aber auch, was mich qualifiziert. Mit 17 Jahren fing ich mit dem Automatenspiel an. Mit 20 Jahren begann ich dann ein Studium bei der Polizei und rutschte zeitgleich immer tiefer in die Spielsucht. Einige Therapieanläufe habe ich hinter mir, viel Geld ist im Automaten gelandet. Noch schlimmer ist die ganze Lebenszeit, die ich an den Automaten vergeudet habe und die Menschen, die ich verletzt habe, durch Lügen und Intrigen. Dann habe ich mit 25 Jahren die Kurve bekommen. Ansonsten wäre ich bestimmt irgendwann alleine auf der Straße oder vielleicht sogar im Gefängnis gelandet. Seit damals habe ich eine beachtliche Entwicklung durchgemacht. Nicht nur, das ich meinen Körper grundlegend verändert habe, sonder vor allem meinen Geist. Mein Fortschritt beschäftigt mich jeden Tag und ich arbeite jeden Tag daran, mich weiterzuentwickeln, fortzubilden und vor allem besser zu werden. Daran möchte ich Dich teilhaben lassen. Nimm meine Geschichte als Motivation, Dein Leben ebenfalls zum Positiven zu verändern!

Hiermit möchte ich Dich in der „Glückszone“ willkommen heißen!

Nun bleibt mir eigentlich nur noch eins übrig, und zwar Dir viel Spaß und vor allem Erfolg zu wünschen!

Schön, dass Du hier her gefunden hast.

Hier findest Du meine Ratgeber im Überblick:

 

 

 

 

 

 

 

 

Um auf dem Laufenden zu bleiben und die Vorzüge des gesperrten Downloadbereichs nutzen zu können, empfehle ich Dir Dich für meinen Newsletter einzutragen. Folge mir auch auf Facebook, Instagram, Pinterest und bald auch Youtube.

Halt! Bevor Du gehst, schaue Dir Deinen Wegweiser aus der Spielsucht an!

 

 

Trage Dich hier für den Newsletter ein. So verpasst Du keine Gratisaktion mehr, rund um das Thema Spielsucht. Folge der Glückszone auch bei Facebook, Instagram, Youtube und Pinterest!