November 16, 2018

Lies Dir den nachfolgenden Beitrag in Ruhe durch. Wenn Du Fragen hast, oder Hilfe bei der Umsetzung brauchst, kannst Du Dich gerne für einen Rückruf eintragen!

Hilfe bei Spielsucht

In einem vergangenen Blogbeitrag habe ich schon einmal die Frage aufgegriffen, wer denn bei Spielsucht überhaupt hilft. Das Ergebnis dieses Beitrages war, dass Du Dir eigentlich nur selbst helfen kannst. Der Selbsthilfe bei Glücksspielsucht kommt eine immens wichtige Rolle zu. Heute möchte ich noch ein wenig genauer darauf eingehen, wer einen dabei unterstützen kann Selbsthilfe bei Spielsucht zu lernen.

Jeder Spieler gelangt irgendwann an den Punkt, an dem er realisiert, dass das Alles nicht so weiter gehen kann. Die Probleme übermannen einen und die Spielsucht nimmt einen völlig ein. Die Familie hat längst mitbekommen, dass eine Glücksspielsucht entstanden ist und die Suchtfolgen wirken sich auf das ganze Leben aus. Das Verhältnis zu den Angehörigen und auch den Freunden ist schon stark beschädigt. Die Lügen nehmen immer mehr Überhand. Die Verluste sind auch mittlerweile jenseits von gut und böse. Schulden wurden aufgenommen. Rechnungen nicht mehr bezahlt. Die Mahnungen flattern wöchentlich in den Briefkasten und werden ungeöffnet einfach in die Ecke geklatscht. Das Alles ist zweitrangig, denn das Glücksspiel steht an erster Stelle. Während der Zeit im Kasino, in der Spielothek oder beim Onlinepoker ist alles in bester Ordnung. Doch dann kommt das Erwachen. Die Kohle ist wieder Mal weg. Wieder kann die Miete nicht bezahlt werden. Der Vermieter hat schon letzten Monat die Ausrede kaum geglaubt, wieso die Miete erst zwei Wochen später überwiesen wurde. Fuck schon wieder nur Toast eine ganze Woche lang. Von wem kann ich mir die Kohle leihen? Wen hab ich in letzter Zeit nicht angepumpt? Wenn ich irgend woher Geld bekommen versuche ich aber noch ein letztes Mal mein Glück. Ich hole mir noch einen fetten Gewinn ab und bezahle die Miete und noch ein paar andere wichtige Schulden ab. Doch dann war‘s das. Ich höre endlich auf mit dem Scheiß. Ich mach Schluss mit dem Glücksspiel. Damit bin ich endgültig fertig.

Kommt Dir das bekannt vor?

Dieses Szenario ist gar nicht so unüblich. So oder so ähnlich hat das jeder Spieler schon einmal oder eher mehrmals erlebt. Ich selbst kenne diese Situation ganz genau. Man kommt einfach so oft an den Punkt, an dem man glaubt, man ist mit der Spielsucht fertig. Doch so einfach ist das eben nicht. Die Glücksspielsucht ist eben noch nicht fertig mit Dir. Diese Erkenntnis braucht Zeit. Und dann braucht man Hilfe und Unterstützung.

Wer hilft dir bei Deiner Spielsucht?

Erster Ansprechpartner ist der Arzt Deines Vertrauens. Die meisten Betroffenen werden einen Hausarzt haben. Einfach einen Termin ausmachen und wenn die

Arzthelferin dann fragt, worum es geht, entweder frei raus ansprechen, dass es um Spielsucht geht oder erst einmal sagen, dass man Probleme hat und einen ärztlichen Rat braucht. Bei dem Termin wäre es auch sinnvoll, wenn jemand aus Deiner Familie dabei ist. So hat man ein wenig Rückhalt, ist aber auch gezwungen ganz auszupacken. Zumindest, wenn Deine Begleitung voll eingeweiht ist. Der Arzt wird Dich nicht therapieren, aber er kann Dich an eine Fachstelle für Glücksspielsucht vermitteln.

Anlauf- und Beratungsstelle

Das ist dann Dein nächster Ansprechpartner. Eine Anlauf- und Beratungsstelle für Sucht. Eine Auflistung aller Beratungsstellen in Deutschland, die ich finden konnte, findest Du hier. Der Kontakt zu dieser Stelle wird durch Deinen Arzt hergestellt. Vielleicht wird er Dir auch raten, bei einem Psychologen einen Termin zu machen. Ich würde Dir jedoch erst einmal die Anlaufstelle empfehlen. Dort bekommst Du in der Regel auch schneller einen Termin. Die Psychologen sind total überlaufen. Wartezeiten bis zu einem Jahr sind keine Seltenheit. Das habe ich selbst erlebt. Wo genau Du letzten Endes eine Therapie machst, ist nicht wichtig. In erster Linie ist es wichtig, dass Du Dir überhaupt Hilfe wegen Deiner Spielsucht suchst.

Bei der Beratung wird dann besprochen, wie es weiter gehen soll. Es gibt die Möglichkeit, einmal die Woche zum Einzelgespräch zu kommen, oder an einer Selbsthilfegruppe teilzunehmen. Dort trittst Du in Kontakt mit anderen Betroffenen von Spielsucht. Oftmals sind diese Gruppen auch therapeutisch begleitet. Das heißt, dass ein Therapeut anwesend ist und die Gruppe anleitet. Ich kann es nicht oft genug wiederholen, aber für mich ist diese Form der Therapie die sinnvollste, da man so andere Spieler kennen lernt, ihre Geschichte hört und sich gegenseitig Kraft geben kann. Diese gegenseitige Hilfe kann dafür sorgen, dass Du spielfrei wirst und bleibst.

Stationäre Therapie

Die letzte Anlaufstelle ist eine Therapieeinrichtung für Spielsucht. Dorthin wirst Du vermittelt, wenn eine ambulante Therapie bei Dir nicht zielführend ist. Dort wirst Du erst einmal aus Deinem alltäglichen Leben herausgenommen und in einer Einrichtung weiter weg von Deinem Wohnort gebracht, irgendwo in Deutschland.  Hier trittst Du mit Menschen in Kontakt, die ebenso wie Du dem Glücksspiel verfallen sind und eine Sucht entwickelt haben. Dort lernst Du  erschiedene Bewältigungsstrategien kennen, damit Du nach ein paar Wochen wieder in Deinen Alltag zurückkehren kannst, ohne direkt wieder rückfällig zu werden. Nach Deiner Rückkehr greift die ambulante Nachsorge. Das heißt nichts anderes, als die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe. Wie Du siehst, gibt es einige Stellen, die Dir helfen. Aber, um überhaupt Hilfe zu erfahren, musst Du selbst tätig werden und Dich an eine der Stellen wenden. Der Rest ergibt sich dann.

Welche Form der Hilfe hast Du bereits in Anspruch genommen?

An dieser Stelle möchte ich Dir anbieten, dass wir uns persönlich kennenlernen. In einem 30 minütigen kostenlosen Erstgespräch besprechen wir alles weitere. Außer 30 Minuten Deiner Zeit hast Du nichts zu verlieren. Wenn ich Dir helfen kann, dann sind 30 Minuten doch ein gutes Investment oder etwa nicht? Hier kannst Du Dir direkt einen Termin buchen.

Soforthilfe für Spielsüchtige findest Du hier.

Soforthilfe für Angehörige findest Du hier.

Über den Autor

Moritz Bickelhaupt

Durch seine eigene Spielsucht begann Moritz damit, sich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung intensiv auseinanderzusetzen. Zunächst beschränkte sich die Arbeit auf die Spielsuchthilfe, doch mittlerweile widmet sich der Autor dem Thema Lebensglück und wie man es erreichen kann. 

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Lass uns reden!

    Du kannst Dich gleich hier für eine kostenlose Erstberatung am Telefon eintragen. Suche Dir einen für Dich passenden Termin heraus und ich rufe Dich an. Ich beantworte Deine Fragen und analysiere Deine Situation, Außer 15 Minuten Deiner Zeit hast Du nichts zu verlieren, dafür aber umso mehr zu gewinnen!

    >
    WhatsApp Schreib mir!